Australian Labradoodle Mini │ Voll Ausgewachsen

Australian Labradoodle Mini│Voll Ausgewachsen

INTRO

Ist Ihnen schon einmal ein Hund begegnet, der wie ein echter Teddybär aussieht? Dem am nächsten kommen vielleicht kleine australische Labradoodles. Jeder kann schmunzeln, wenn er einen dieser süßen und flauschigen kleinen Welpen sieht.

Denken Sie daran, dass diese Hunde keine reinrassigen Tiere sind. Stattdessen vereinen sie drei Rassen: den Labrador, den englischen oder amerikanischen Cocker Spaniel und den kleinen Pudel. Sie sind aufgeweckt und freundlich.

Jede dieser Hunderassen hat einzigartige Persönlichkeitsmerkmale, aber wenn sie alle zusammenkommen, ergibt sich ein Hund, der intelligent, gesellig und fröhlich ist.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die besten Eltern für einen Mini Australian Labradoodle werden, wenn Sie sich in einen solchen Hund verliebt haben und auf der Suche nach einem neuen pelzigen Freund sind. Außerdem erfahren Sie, wie groß der Mini-Labradoodle wird und in welchem Alter er seine volle Größe erreicht.

Lassen Sie uns eintauchen und mehr über den Mini Australian Labradoodle erfahren!

Table of Contents

Mini Australian Labradoodle Ausgewachsen

Die Mini Australian Labradoodles unterscheiden sich von den Labradoodles der ersten Generation durch ihre Entwicklung zur “echten Rasse”. Ein Pudel-Elternteil, ein Labrador-Elternteil und kein Rassestandard definieren einfache “Labradoodles”, einen Mischlingshund.

Mini Australian Labradoodles” haben jedoch einen langen Stammbaum von Labradoodle-Vorfahren und sollten in der Lage sein, dem Rassestandard der Worldwide Australian Labradoodle Association zu entsprechen.

Mit anderen Worten: Die Züchter von Mini Australian Labradoodles versuchen, die positiven Eigenschaften des Labradoodle-Hybriden in einen neuen Rassehund zu integrieren. Wenn Sie mehr Informationen über das Mini Australian Labradoodle information haben möchten, lesen Sie mehr.

Wie groß ist ein ausgewachsener Mini Australian Labradoodle?

Das Durchschnittsgewicht eines Mini Labradoodle beträgt 6,8 bis 11,3 kg, und die Schulterhöhe liegt zwischen 35,56 und 40,64 cm.

Obwohl dies die typischen Größen für diese Hunde sind, können sie von einem Wurf zum nächsten variieren, da sie gemischt sind.

Es gibt noch mehr Miniatur-Labradoodle, die als Micro- oder Teacup-Varianten bekannt sind. Der anerkannte Rassestandard sieht sie nicht vor. Die Züchter können jedoch versuchen, sie zu erreichen, indem sie sehr kleine Tiere züchten.

Die Kombination von Miniaturhunden, die Verpaarung eines Miniaturhundes mit einem Zwergpudel oder der versehentliche oder unredliche “Diebstahl” des Begriffs “Australian Labradoodle”. Diese Hunde haben ein gutes Mini Australian Labradoodle Temperament.

Wann gilt ein als Australian Labradoodle Mini ausgewachsen?

In den ersten 6 bis 8 Monaten wachsen alle Rassen mit hoher Geschwindigkeit. Danach beginnt die Entwicklung langsamer. Im Allgemeinen brauchen größere Hunde länger, um ihre volle Größe zu erreichen, bevor sich ihre Entwicklung völlig einpendelt.

Dies gilt auch für die verschiedenen Größen der Australian Labradoodles. Mini Labradoodles können bis zu 15 Pfund wiegen, und wenn sie 9 oder 10 Monate alt sind, haben sie dieses Gewicht fast vollständig erreicht.

Der Chocolate Labradoodle erreicht seine volle Größe oft schon mit einem Jahr. Sie können jedoch noch länger an Masse und Muskelmasse zulegen.

Wann hört der Mini Australian Labradoodle auf zu wachsen?

Es gibt zwar keinen allgemeingültigen Zeitpunkt für das Ende des Wachstums von Hunden, aber er kann je nach Rasse, Alter und Gesundheitszustand Ihres Hundes variieren. Im Durchschnitt ist das Wachstum Ihres Hundes nach etwa 24 Monaten abgeschlossen.

Rüden werden oft größer und höher als Hündinnen und behalten ihre Größe ein wenig länger bei.

Ihr Australian Doodle braucht viel Energie. Deshalb sollten Sie ihm häufiger kleinere Mahlzeiten geben. Die “Wachstumsplatte” jedes Welpen schließt sich zu einem bestimmten Zeitpunkt, und je näher sie sich schließt, desto mehr Nahrung muss Ihr Welpe zu sich nehmen.

Ihr Welpe braucht während des Wachstums die richtige Ernährung, und sein Knochenbau entwickelt sich, um ein gesundes Wachstum zu unterstützen. Zwischen 7 und 9 Monaten erreichen Mini Australian Labradoodles die Geschlechtsreife, und ihr Körper beginnt zu wachsen. Bis zum 18. Lebensmonat nehmen sie jedoch weiter zu.

Wie bestimmt man die Größe eines ausgewachsenen Mini Australian Labradoodle?

Labradoodle Mini erreichen in der Regel zwischen 3,5 und 5 Monaten die Hälfte ihres Erwachsenengewichts, ähnlich wie der Medium Australian Labradoodle. In ähnlicher Weise erreichen sie zwischen 11 und 24 Monaten ihr volles Erwachsenengewicht.

Die Mini Australian Labradoodles können deutlich früher erwachsen werden als die Medium Australian Labradoodles. Hier ist eine Formel, die Sie verwenden können, um das ausgewachsene Gewicht für Mini Australian Labradoodles zu erhalten, wenn Sie eine schnelle Berechnung durchführen möchten:

Erwachsenengewicht = 18-Monatsgewicht × 2.

Was Sie erwartet, wenn Ihr Mini Australian Labradoodle erwachsen ist

Die Reifung Ihres Welpen wird nicht auf einmal erfolgen. Bei Hunden vollzieht sich der Übergang vom Welpen zum erwachsenen Hund wesentlich schneller als bei Menschen. Worauf Sie achten sollten, wenn Ihr ausgewachsener Mini Labradoodle älter wird, ist unten aufgeführt:

  • Körperliche Reife: Miniatur-Labradoodles erreichen ihr maximales körperliches Potenzial, wenn sie ein Jahr alt sind. Wenn Ihr Welpe die körperliche Reife erreicht hat, kann er sich immer noch wie ein Welpe verhalten, aber seine körperlichen Anforderungen – z. B. wie viele Kalorien er täglich zu sich nehmen muss und wie viel Bewegung er braucht, um gesund zu bleiben – ändern sich zu denen eines erwachsenen Hundes.
  • Emotionale Reife: Wenn Ihr Australian Labradoodle aufhört, sich wie ein Welpe oder ein Jugendlicher zu verhalten und vollständig in die Rolle eines erwachsenen Hundes übergeht, wissen Sie, dass er emotionale Reife erlangt hat. Emotional reife Hunde haben oft einen ruhigeren und gelasseneren Gesichtsausdruck, lassen sich weniger leicht ablenken und können besser zuhören und gehorchen. Das genaue Datum variiert zwar, aber die meisten Hunde sind im Alter von zwei Jahren emotional reif.
  • Geschlechtsreife: Wenn sie sechs Monate alt sind und sich körperlich und seelisch noch in der Entwicklung befinden, haben die meisten Hunde ihre Geschlechtsreife erreicht. Ihr Welpe kann sich nun fortpflanzen, da seine Geschlechtsorgane fertig entwickelt sind. Die Kastration Ihres Hundes ist ratsam, um ungewollte Trächtigkeiten und unerwünschte Angewohnheiten wie Umherstreifen oder Markieren zu verhindern.

Nun, lassen Sie uns sehen, wie Mini Australian Labradoodle ist und was in diesem bestimmten Alter zu erwarten, wie wir den nächsten Abschnitt über ihre Growth Chart überprüfen.

Mini Australian Labradoodle Wachstumstabelle

Welpen wachsen schnell, aber es gibt Zeiten, in denen sie anfälliger für Krankheiten sind, daher ist es wichtig, darauf zu achten, was sie essen.

Ihr Mini Australian Labradoodle durchläuft im Laufe seines Wachstums mehrere Meilensteine, wie z. B. das Zahnen, den Umzug in ein neues Zuhause, die ersten Impfungen und die Kastration.

Außerdem gibt es Situationen, in denen Sie einen Tierarzt aufsuchen sollten, weil Ihr Hund ein Problem haben könnte.

Ihr Mini Australian Labradoodle hat besondere Ernährungsbedürfnisse und ist in bestimmten Phasen vom Säuglingsalter bis zur Geschlechtsreife am anfälligsten für Krankheiten. Wir haben einen Leitfaden über die Entwicklung und das Wachstum von Welpen als Service für Sie zusammengestellt.

Schauen wir uns die verschiedenen Phasen, die Ihr Hund durchlaufen kann, genauer an.

8 Wochen alt

Die Zähne erscheinen bei Ihren Mini Australian Labradoodle Florida Welpen erst im Alter von drei Wochen, da sie ohne sie geboren werden. Die Augen Ihres Welpen öffnen sich gleichzeitig mit der Entwicklung seines Geruchssinns.

Einige der Zähne Ihres Welpen waren schon bei der Geburt vorhanden, und sie werden in den nächsten Wochen ausbrechen.

Welpen sind auf ihren Geruchssinn angewiesen, um sich in ihrer Umgebung zurechtzufinden, denn sie werden blind und taub geboren. Nach zehn Tagen beginnen sie zu hören, und ihr Sehvermögen verbessert sich in den nächsten zwei Wochen.

Da Welpen nicht in der Lage sind, ihre Körperprozesse zu steuern, werden sie nach Bedarf urinieren und Kot absetzen. Sie müssen Ihrem Mini Australian Labradoodle helfen, damit er weiß, wohin er gehen muss.

12 Wochen alt

Im Alter von 3 bis 12 Wochen wird Ihr Mini Australian Labradoodle viele Veränderungen durchmachen, da seine Muskeln robuster werden.

Sie sind mit etwa 28 bis 30 Tagen vollständig entwöhnt und haben rasiermesserscharfe Zähne. Die meisten Mini Australian Labradoodle-Mütter entwöhnen ihre Welpen relativ schnell von selbst.

Während er wächst und reift, ist Ihr Welpe alt genug, um mit dem Erkunden zu beginnen. Ihr Welpe wird immer koordinierter, wenn er lernt, wie man läuft, rennt und spielt.

In diesem Alter verlassen sich die Welpen noch sehr auf ihre Mutter und ihre Wurfgeschwister; sie folgen immer ihrer Mutter und ihrem Geruch.

Dies ist ein hervorragender Zeitpunkt, um mit dem Training Ihres Mini Australian Labradoodle Welpen zu beginnen, damit Sie eine Bindung zu ihm aufbauen und sein Vertrauen und seinen Respekt gewinnen können.

16 Wochen alt

Ihr Mini Australian Labradoodle Welpe hat in diesem Alter sehr viel Energie, deshalb müssen Sie ihn den ganzen Tag über beschäftigen. Indem Sie Ihrem Hund beibringen, sich zu setzen, hinzulegen, auf die Toilette zu gehen und zu Ihnen zurückzukommen, können Sie das Training nutzen, um seine Energie zu kontrollieren.


In diesem Alter fangen Welpen an, Angst vor allem Neuen oder Ungewohnten zu entwickeln. Daher sollten Sie sie nicht bewegen oder sie unbekannten Dingen wie anderen Tieren aussetzen.

24 Wochen alt

Der Mini Australian Labradoodle Welpe macht jetzt seine Zahnungsphase durch. Der männliche Labradoodle wiegt im Alter von sechs Monaten durchschnittlich 10 Pfund. Die Mini Australian Labradoodle Hündinnen sind mit sechs Monaten 5% kleiner.

Die körperliche Koordination Ihres Hundes entwickelt sich in diesem Alter schnell, und er beginnt, ruhiger zu laufen. Sie nähern sich der Geschlechtsreife und sind mit zunehmendem Alter weniger auf ihre Mutter angewiesen.

In diesem Alter beginnt Ihr Hund, eine eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Jetzt, wo Ihr Welpe ein erwachsener Hund ist, wird er versuchen, sich von dem Gebiet zu entfernen, in dem sein Wurf aufgewachsen ist. Sie können Ihren Welpen allmählich vom Futter entwöhnen, sobald er ohne Muttermilch essen und trinken kann.

Mini Australian Labradoodle Welpen beginnen in diesem Alter ihre Geschlechtsreife zu entwickeln und können anfangen, aggressiv zu werden. Daher sollten Sie Ihren Hund und seine Umgebung immer unter Kontrolle haben.

36 Wochen alt

Ihr Mini Australian Labradoodle sollte nicht gebären, da sie sich in der Läufigkeit befindet, die etwa 4 bis 8 Wochen dauert und während der die Hündinnen lebensfähig sind. Junge Welpen haben ihre Entwicklung noch nicht abgeschlossen. Daher sind sie weder emotional noch körperlich auf die Geburt vorbereitet.

Der Körper einer Labradoodle-Hündin ist jedoch ständig im Wachstum und bereitet sich auf die Geburt vor. Labradoodles werden oft im Alter von neun Monaten zum ersten Mal läufig.

Ein Jahr alt

Ihr Mini Australian Labradoodle ist zu diesem Zeitpunkt sehr aktiv und darauf bedacht, die Grenzen seiner Umgebung zu erkennen.

Familien beginnen leider, dies an ihren Hunden zu bemerken. Der ideale Zeitpunkt, um Ihrem Hund gute Gewohnheiten beizubringen, ist genau jetzt. Später werden Sie es selbst zu schätzen wissen.

Bis zum Alter von 18 Monaten wird sich die Entwicklung und Reifung Ihres Welpen fortsetzen. Ihr Hund wird körperlich größer und entwickelt sich auch psychisch weiter.

Möglicherweise müssen Sie Ihr Training jetzt, da Ihr Welpe sein Territorium und seinen Sinn für das Rudel entwickelt hat und seine eigenen Erfahrungen sammelt, neu überdenken.

Vollständig ausgewachsener Mini Australian Labradoodle

Der männliche und der weibliche Mini Australian Labradoodle erreichen ihre volle Reife mit einem Jahr. Ein erwachsener Mini Australian Labradoodle hat oft ein volles Fell und ist schlank und kompakt.

Sie sind oft wohlproportioniert, lebhaft und freundlich. Viele Mini Australian Labradoodles nehmen bis zum Alter von 18 Monaten weiter an Muskeln zu.

Lassen Sie uns nun die Faktoren entdecken, die die Größe des Mini Australian Labradoodle beeinflussen, wenn er wächst.

Faktoren, die die Größe eines Mini Australian Labradoodle beeinflussen, wenn er ausgewachsen ist

Obwohl sich viele Hunderassen bis zum Alter von 24 Monaten weiterentwickeln, wird Ihr Mini Australian Labradoodle-Welpe oft als erwachsener Hund betrachtet, sobald er ein Jahr alt ist.

Das endgültige Gewicht Ihres Hundes als Erwachsener lässt sich mit einfachen mathematischen Methoden berechnen, aber es gibt viele zusätzliche Faktoren, die die Größe Ihres Welpen als Erwachsener beeinflussen können.

Welpen mit verkümmertem Wachstum oder solche, die für ihr Alter zu klein sind, haben ein abnormales Wachstumsmuster. Mit anderen Worten, sie wachsen aus irgendeinem Grund nicht natürlich oder regelmäßig.

Hier sind einige der wichtigsten Faktoren, die die Größe eines ausgewachsenen Labradoodles beeinflussen können:

  • Rasse
  • Rasse Proportionen
  • Größen der Eltern
  • Ihr Geschlecht
  • Generation
  • Ernährung

Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Einzelheiten zu den einzelnen Themen.

Rasse

Die durchschnittliche Rassegröße Ihres Welpen ist einer der besten Prädiktoren für sein Endgewicht. Sie können Ihren Hund mit Hunden der gleichen Rasse vergleichen, aber bedenken Sie, dass die endgültige Größe eines Mischlingshundes schwieriger zu schätzen ist als die eines reinrassigen Hundes.

Im Gegensatz zum Menschen tritt die Pubertät bei Hunden wesentlich früher ein; bei kleineren Rassen kann sie bereits im ersten Lebensmonat beginnen, während sie bei größeren Rassen erst im Alter von neun oder zehn Monaten einsetzt.

Rasse Größe

Kleinere Hunde werden mit etwa 18 Monaten geschlechtsreif, während Hunde großer Rassen mit etwa zwei oder drei Jahren geschlechtsreif werden.

Hunde kleiner Rassen sind mit sechs Monaten annähernd ausgewachsen, größere Hunde wiegen zu diesem Zeitpunkt etwa zwei Drittel ihres ausgewachsenen Gewichts. Riesige Rassen sind etwa halb so groß wie ein erwachsener Hund.

Größe der Eltern

Männliche und weibliche Welpen wachsen in der Regel näher an den Proportionen des männlichen Elternteils heran. Im Gegensatz dazu sind weibliche Welpen in der Regel ungefähr so groß wie ihre Mutter, wenn sie ungefähr gleich groß sind.

Wenn die beiden Hunde unterschiedlich groß sind, wird Ihr Hund wahrscheinlich irgendwo dazwischen liegen.

Geschlecht

Das Gewicht und die Größe Ihres Hundes werden von den Geschlechtshormonen beeinflusst. In der Regel sind Rüden der gleichen Rasse größer als Hündinnen.

Wenn Hunde älter werden, reifen weibliche Hunde vermutlich schneller als männliche Hunde. Ihr weiblicher Welpe wird sich also schneller entwickeln als ein männlicher Hund.

Wenn Sie keine Freude an Welpen haben, sollten Sie sich für eine Hündin entscheiden. Aber wenn ein männlicher Welpe älter wird, nimmt er allmählich an Gewicht und Größe zu.

Generation

Wenn Sie die Eltern des Hundes kennen, können Sie möglicherweise vorhersagen, wie groß der Welpe werden wird. Wenn Ihr Hund eine Mischlingsrasse ist, können die Elterntiere bei der Vorhersage der späteren Größe hilfreich sein. Auch die Elterngeneration kann helfen, die Größe des Hundes zu bestimmen, während er wächst.

Ernährung

Das erste Wachstumsjahr Ihres Hundes kann darüber entscheiden, ob er größer oder kleiner wird als üblich, je nachdem, wie viel er frisst.

Ein Hund, der unterernährt ist und eine verkümmerte Entwicklung hat, kann kleiner werden, während ein Hund, der überernährt ist, größer werden kann als für seine Rasse typisch.

Die Art und Menge des Hundefutters, das Sie Ihrem Hund täglich geben sollten, sollten Sie in Absprache mit Ihrem Tierarzt festlegen. Es ist wichtig, dass Ihr Hund eine regelmäßige und nahrhafte Ernährung erhält.

Unabhängig von der Rasse hängen die Gesundheit und die Entwicklung eines Welpen von einer gesunden Ernährung ab, die sich auch auf sein Immunsystem und seine körperlichen Merkmale auswirkt. Das Verhältnis zwischen der verfügbaren Nahrung und den Nährstoffen kann darüber entscheiden, ob das Wachstum optimal oder maximal ist.

Kommen wir nun zu den verschiedenen Größen eines Australian Labradoodle.

Was sind die verschiedenen Größen des Australian Labradoodle

Viele Züchter züchten Australian Labradoodles in drei verschiedenen Größen, damit Sie den idealen Welpen finden können.

Da diese Methode die genaueste und zuverlässigste Messung der Körpergröße von Hunden ermöglicht, wird die Höhe jeder Rassengröße vom Widerrist bzw. den Schulterblättern bis zum Boden bestimmt.

Wir bestimmen das Gewicht auf der Grundlage eines gesunden Bereichs für einen erwachsenen Australian Labradoodle jeder Größe. Um herauszufinden, welcher Doodle am besten zu Ihnen passt, lesen Sie unten mehr über die Größen. 

Mini Australian Labradoodle

Höhe: 35,56 bis 40,64 cm (14 bis 16 Zoll) ab dem Widerrist

Gewicht: 6,8 bis 11,3 kg (15 bis 25 Lbs)

 

Mini Australian Labradoodles eignen sich perfekt für Familien, die in Wohnungen oder Mietobjekten mit Rassen- und Gewichtsbeschränkungen für Haustiere leben.

 

Sie haben die perfekte Größe, um von Kindern umarmt zu werden, und können problemlos mit Ihnen und Ihrer Familie in haustierfreundliche Hotels mitgenommen werden, da die meisten von ihnen Hunde auf maximal dreißig Pfund beschränken.

Mittlerer australischer Labradoodle

Höhe: 43,18 bis 50,80 cm (17 bis 20 Zoll) ab dem Widerrist
Gewicht: 14,01 bis 18,15 kg (30 bis 40 Lbs)

Medium Australian Labradoodles sind kleiner als Miniaturen und können bis zu vierzig Pfund wiegen. Ein Medium Australian Labradoodle könnte der ideale Begleiter für Familien mit wenig Platz und einem Zuhause ohne “nur kleine Hunde”-Regeln sein.

Mittelgroße Hunde sind noch klein genug, um auf Ihrem Schoß zu sitzen, aber groß genug, um eine lustige Partie Tauziehen zu spielen oder morgens neben Ihnen zu laufen.

Standard Australian Labradoodle

Höhe: 53,34 bis 60,96 cm (21 bis 24 Zoll) ab dem Widerrist
Gewicht: 20,41 bis 29,48 kg (45 bis 65 Lbs)

Die größte angebotene Größe ist der Standard Australian Labradoodle. Diese Welpen bringen die fröhliche, verschmuste Rasse auf den Tisch der großen Hunde. Standardhunde sind ausgezeichnete Laufpartner und lieben es zu spielen, was sie zur perfekten Wahl für energiegeladene Menschen mit viel Platz macht.

Größentabelle und Vergleich

While estimating the size of a mixed breed dog is almost difficult, the chart below shows you how tall an Australian Labradoodle of a given size is likely to be:

Mini Australian Labradoodles, Standard Australian Labradoodles und Medium Australian Labradoodles unterscheiden sich in erster Linie durch ihre Größe. Die Wahl der Größe eines Pudel-Elternteils steuert dies normalerweise.

Jetzt wollen wir uns auf das Gewicht und die Größe eines Mini Australian Labradoodle konzentrieren und wie man sein Gewicht halten kann.

Mini Australian Labradoodle Gewicht und Größe

Da es schwer abzuschätzen ist, wie groß ein Mischlingswelpe werden wird, können kleine australische Labradoodles ein breites Größenspektrum aufweisen. Theoretisch können sie alles zwischen der Größe eines ausgewachsenen Labradors und eines kleinen Pudels sein.

Die Mehrheit wird jedoch relativ klein bleiben, da zwei Elternrassen als kleine Hunde gelten.

Ihr Mini Australian Labradoodle sollte also zwischen 6,8 und 11,3 Kilogramm wiegen, wobei auch 13,61 kg akzeptabel sind, und eine Widerristhöhe von 35,56 bis 40,64 cm haben.

Lassen Sie uns nun einige Fakten betrachten, die Ihnen dabei helfen werden, festzustellen, ob Ihr Hund über- oder untergewichtig ist, und welche hilfreichen Tipps es gibt, um das Gewicht Ihres Mini Australian Labradoodle zu halten.

Wie man überprüft, ob ein Mini Australian Labradoodle zu leicht oder zu schwer ist

Wie beim Menschen kann sich auch das Gewicht Ihres vierbeinigen Freundes im Laufe seines Lebens erheblich verändern. Wenn sich Ihr kleiner Liebling jedoch plötzlich in einen großen Hund verwandelt hat oder Sie einen auffallend untergewichtigen Hund vor sich sehen, gibt es möglicherweise ein Problem.

Über- oder Untergewicht bei Hunden kann auf zugrunde liegende Gesundheitsprobleme hinweisen. Und es besteht die Möglichkeit, dass Ihr Hund schwerwiegende Krankheiten bekommt, die seine Lebensqualität beeinträchtigen, wenn er nicht wieder auf ein gesundes Gewicht gebracht wird.

Da die Gewichtszunahme so allmählich erfolgt, sind sich Hundebesitzer manchmal nicht bewusst, dass ihr Hund übergewichtig ist. Stattdessen wird Ihr Tierarzt das Problem häufig ansprechen. Es ist besser, das Problem der Gewichtszunahme anzugehen, bevor sich die mit Übergewicht verbundenen Krankheiten manifestieren.

Zum Glück gibt es eine schnelle und unkomplizierte Methode, um das Gewicht Ihres Hundes zu bestimmen. Es ist keine Waage erforderlich, und Sie können diese Kontrollen mit viel Liebe durchführen, damit der Schwanz weiter schwingt!

  • 1. Fühlen Sie die Rippen Ihres Hundes.

Heben Sie Ihren Hundefreund hoch und streicheln Sie seine Flanken mit den Händen. Sie wissen, dass Ihr Hund übergewichtig ist, wenn Sie seine Rippen nicht oder nur schlecht ertasten können.

Ein untergewichtiger Hund hat zu viele Rippen, oder es ist wenig oder gar kein Platz zwischen der Epidermis und dem Brustkorb.

  • 2. Fühlen Sie die Wirbelsäule Ihres Hundes.

Fahren Sie mit den Händen sanft an der Wirbelsäule Ihres Hundes entlang und wiederholen Sie die Untersuchung. Sie sollten die Knochen ertasten können, auch wenn sie nicht hervorstehen sollten. Sie wissen, dass Ihr Hund übergewichtig ist, wenn die Knochen schwer zu ertasten sind oder mit Fett bedeckt erscheinen.

Ein untergewichtiger Hund hat eine stark ausgeprägte Wirbelsäule und wenig bis kein Fleisch, das die einzelnen Wirbel bedeckt. Achten Sie außerdem auf eine schöne Wölbung unter der Taille des Hundes und eine nach innen gerichtete Form im Anschluss an die Rippen. Beides deutet darauf hin, dass Ihr Körper in guter Verfassung ist.

Sie können das Gewicht und den Körperzustand Ihres Hundes online anhand verschiedener Tabellen (einige davon mit Bildern) überprüfen. Dies ist die tierische Version des BMI eines Menschen.

Hilfreiche Tipps zum Halten des Gewichts

Wie Menschen haben auch Hunde heute häufig mit Übergewicht zu kämpfen. Um gesund und fit zu sein, brauchen sie das richtige Maß an Bewegung und eine ausgewogene Ernährung.

Da das Gewicht die Lebensqualität Ihres Hundes erheblich beeinflusst, ist es wichtig, dass Ihr Hund ein gesundes Gewicht hat. Ein gesundes Gewicht ist gut für die Beweglichkeit und die Vermeidung von Gelenkversteifungen.

Wenn Ihr Hund übergewichtig ist, gibt es einige typische Symptome, auf die Sie achten sollten, wie z. B. Schwierigkeiten bei der Fellpflege, Atembeschwerden, Schwierigkeiten bei der Fortbewegung, mangelnde Definition und Verstopfung.

Es kann schwierig sein, das richtige Gleichgewicht zwischen Bewegung und gesunder Ernährung für Ihr Haustier zu finden. Im Folgenden finden Sie einige Anpassungen, die Sie vornehmen können, um Ihren Hund gesünder zu machen:

  • 1. Ernährung

Es gibt zwei Methoden, um ihren Nahrungs- und Kalorienverbrauch zu kontrollieren. Die erste besteht darin, sie weniger zu füttern, und die zweite darin, sie mit eiweißreicher, kohlenhydrat- und fettarmer Nahrung zu versorgen.

Wenn Sie unsicher sind, gehen Sie zu Ihrem Tierarzt. Er kann Sie über die beste Ernährung für Ihren Hund je nach Alter und gesundheitlichen Anforderungen beraten.

  • 2. Begrenzte Leckereien

Selbst wenn Ihr Hund alle täglichen Kalorien verbraucht hat, könnten Sie versucht sein, ihm gelegentlich eine kleine Leckerei anzubieten. Außerdem sollten Sie Familienmitglieder davon abhalten, Ihrem Hund Reste und Leckereien zu geben.

  • 3. Wiegen ihrer Mahlzeiten

Messen Sie das Futter zu bestimmten Zeiten des Tages ab, um sicherzustellen, dass Ihre Haustiere nicht überfüttert werden. So können sie die Anzahl der aufgenommenen Kalorien begrenzen. Geben Sie ihnen in bestimmten Abständen kleine Portionen, anstatt ihnen den ganzen Tag über Futter zur Verfügung zu stellen.

Die Verdauung des Hundes wird davon profitieren, dass er nicht zu schnell frisst.

  • 4. Regelmäßige Besuche beim Tierarzt

Regelmäßige Tierarztbesuche sind wichtig, um sicherzustellen, dass Ihr Hund ein gesundes Gewicht beibehält. Auf diese Weise können Sie die Entwicklung Ihres Hundes verfolgen. Das Gewicht, das Ihr Hund reduzieren muss, wird Ihnen vom Tierarzt empfohlen.

Bevor Sie ein neues Fitnessprogramm oder eine neue Diät für Ihren Hund beginnen, sollten Sie mit ihm sprechen. Der allgemeine Gesundheitszustand Ihres Hundes wird Ihnen bekannt sein.

  • 5. Routinemäßige Bewegung

Ihr Hund muss aktiv gehalten werden. Sein Muskeltonus, sein Stoffwechsel und seine Lethargie können alle von Bewegung profitieren. Der Tierarzt wird Ihnen das richtige Maß an Bewegung für Ihren Hund empfehlen, wobei dies vor allem von seiner Rasse, seinem Alter und seinen medizinischen Bedürfnissen abhängt.

Gehen Sie nicht nur mit Ihrem Hund spazieren, sondern versuchen Sie, auch andere Übungen in Ihr Programm einzubauen. Spielen Sie mit Ihrem Hund Fangen und andere Spiele, wie z. B. Hunde-Frisbee. Das macht ihm Spaß und er verliert dabei sein Gewicht.

  • 6. Mehrere Tierheime

Achten Sie darauf, Ihre Hunde oder andere Haustiere getrennt zu füttern, wenn Sie mehr als eines haben, damit sie kein Futter zu sich nehmen, das nicht für sie bestimmt ist.

  • 7. Lass einen Hund niemals verhungern.

Um Ihrem Hund beim Abnehmen zu helfen, sollten Sie seine Bewegung steigern und seine Nahrungsaufnahme reduzieren. Vermeiden Sie es, den Hund auszuhungern oder auf eine Crash-Diät zu setzen, da dies dazu führen kann, dass er nicht die lebenswichtigen Nährstoffe erhält, die er braucht, um gesund zu bleiben.

  • 8. Unzugängliche Lagerung von Lebensmitteln

Hunde sollten nichts zu sich nehmen, was nicht für sie bestimmt ist, wie zum Beispiel menschliche Nahrung. Solche Lebensmittel liefern zwar mehr Kalorien für den Hund, können aber eine empfindliche Verdauung verursachen. Bewahren Sie Futter, das nicht für Ihren Hund bestimmt ist, außerhalb der Reichweite auf.

Nun, lassen Sie uns darüber reden, was Sie suchen, wenn Sie planen, einen Mini Australian Labradoodle zu haben.

Woher weiß man, ob ein Mini Australian Labradoodle der richtige Hund für einen ist?

Ein Mini Australian Labradoodle ist eine fantastische Option, wenn Sie Kinder oder andere Haustiere haben. Oder vielleicht suchen Sie einfach nur einen netten Freund, der mit jedem auskommt. Im Vergleich zum typischen Labradoodle sind sie in der Regel etwas ruhiger. Außerdem sind sie schnell lernfähig.

Ihr Mini Australian Labradoodle wird durch häufiges Training mit Belohnungen und frühzeitige Sozialisierung außergewöhnliche Fähigkeiten im Umgang mit Menschen entwickeln. Aber dieser Hund ist vielleicht nicht die ideale Wahl, wenn Sie viel Zeit außer Haus verbringen und arbeiten.

Diese Welpen kommen nicht gut zurecht, wenn sie für längere Zeit allein gelassen oder eingesperrt werden. Dieser Hund sollte besser in einem Haus mit einem komplett eingezäunten Hof leben. Wohnungen sind nicht das Beste.

Hier sind einige weitere Vor- und Nachteile und die Kosten für den Besitz eines Mini Australian Labradoodle.

Mini Australian Labradoodle Vor- und Nachteile

Insgesamt ist diese Rasse ideal, da sie wahrscheinlich alle Qualitäten aufweist, die Sie sich von einem Hund wünschen, einschließlich eines ausgezeichneten Temperaments oder Verhaltens, eines Intellekts, eines gleichmäßigen Körperbaus und eines fantastischen Fells.

Natürlich müssen Sie die Vor- und Nachteile des Besitzes eines Australian Labradoodle abwägen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Die Vor- und Nachteile des Besitzes eines Mini Australian Labradoodle sind im Folgenden aufgeführt.

Vorteile:

Vorteile

Der Mini Australian Labradoodle ist die ideale Wahl, wenn Sie einen Hund mit einem wunderbaren Wesen suchen. Sowohl Familien als auch Erstkäufer werden sie lieben. Sie werden feststellen, dass diese Hunde ständig mit dem Schwanz wedeln und sehr glücklich sind, wenn sie ihren Besitzern begegnen.

Da ein Elternteil einen Pudel hat, haart diese Rasse nur selten. Eine gute Nachricht, wenn Sie eine Hundeallergie haben oder sehr stolz auf Ihr Haus sind.

Der Mini Australian Labradoodle muss zwar immer noch gepflegt werden, aber im Vergleich zu anderen Rassen braucht er weniger Zeit und muss nur gelegentlich getrimmt werden. Der Welpe bleibt mit zwei bis drei wöchentlichen Bürstenbehandlungen schön.

Sie sind einfach zu erziehen, da es sich um intelligente Hunde handelt, die von der Pudelseite der Familie abstammen. Es wäre hilfreich, wenn Sie die entsprechende Inspiration hätten, die normalerweise durch Belohnungen oder Spaziergänge entsteht. Sie lernen Dinge wie Sitzen und Bleiben schnell, ebenso wie einen Zwinger und Stubenreinheit.

Die meisten Labradoodles sind gesund, auch wenn es einige kleinere gesundheitliche Probleme geben kann. Bei richtiger Pflege und Bewegung sollten sie mindestens 15 Jahre alt werden können.

Sie können mit den Kindern aufwachsen und sind daher ideale Familienhunde. Mit der richtigen Pflege und Rücksichtnahme können alle gesundheitlichen Bedenken ausgeräumt werden.

Sie haben ein ausgeprägtes Gespür und merken, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Mini Australian Labradoodles schauen ihren Besitzern häufig in die Augen, um Zuneigung zu zeigen, und scheinen die Körpersprache gut zu verstehen. Nichts macht ihnen mehr Freude, als die Zeit mit ihren Lieben zu genießen.

Nachteile

Diese Rasse ist nicht die richtige für Sie, wenn Sie einen Sicherheitshund suchen. Sie genießen es, neue Menschen kennenzulernen und sind sehr soziale Tiere. Obwohl sie ihre Familie vehement beschützen, werden Sie sie oft schwanzwedelnd sehen, anstatt sie zu vertreiben.

Da sie lange Spaziergänge bevorzugen, kann die Rasse zerstörerisch werden, wenn sie nicht genügend Bewegung bekommt – selbst Welpen gehen gerne spazieren und machen oft zwei bis drei Spaziergänge pro Tag.

Der Hinterhof muss eingezäunt werden, damit sie nicht entkommen und alleine spazieren gehen können. Außerdem können sie dort etwas Dampf ablassen.

Um Ihnen zu zeigen, dass sie nach draußen wollen, bellen diese Hunde. Wenn sie ihren Willen nicht bekommen, neigen sie auch dazu, zu bellen. Das bedeutet, dass er viel bellen könnte, wenn der Hund allein gelassen wird.

Diese Rasse ist vielleicht nicht die beste Wahl für Sie, wenn Sie den ganzen Tag bei der Arbeit sind, da sie nicht gerne allein gelassen werden.

Das Kauen auf Möbeln, Hausschuhen oder sogar Ihren Lieblingsschuhen kann als zerstörerisch angesehen werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen sicheren Ort zu haben, an dem Sie sie lassen können, wenn Sie weggehen. Wenn Sie sie unbeaufsichtigt drinnen lassen, werden sie sich langweilen und Chaos anrichten.

Obwohl es ratsam ist, die medizinischen Unterlagen der Eltern zu überprüfen, um sicherzustellen, dass der Hund, den Sie kaufen, gesund ist, entwickeln einige Hunde Ohr- und Augeninfektionen. Sie können auch Hüftdysplasie haben. Gelegentlich können sie Nahrungsmittelunverträglichkeiten haben.

Kommen wir nun zu den Kosten für einen Mini Australian Labradoodle.

Wie viel kostet der Australian Labradoodle Mini?

Ein seriöser Züchter verlangt in der Regel zwischen 1.500 und 2.000 € für einen Mini Australian Labradoodle.

Obwohl kleinere Varianten wie Toy-, Micro- oder Teacup-Aussie Labradoodles technisch gesehen winzig sind, sind sie in der Herstellung wesentlich teurer.

Sie werden häufig durch die Vermehrung des “Zwergs” eines Wurfs über mehrere Generationen hinweg erzeugt.

In der nachstehenden Tabelle finden Sie eine Schätzung der monatlichen und jährlichen Kosten für den Besitz eines Mini Australian Labradoodle:

Wenn Sie diese Designer-Kreuzung kaufen möchten, müssen Sie mit monatlichen Unterhaltskosten zwischen 113 und 296 € rechnen. In diesen Angaben sind jedoch keine Notfallbesuche beim Tierarzt enthalten.

In diesem Sinne können Sie auch eine Haustierversicherung für Ihren Miniatur-Australischen Labradoodle abschließen, die zwischen 25 € und 45 € monatlich kostet. Die Kosten hängen im Allgemeinen davon ab, wo Sie wohnen, und von den Selbstbeteiligungen, die Sie in Ihrem gewählten Tarif wählen. Es stehen viele Mini Australian Labradoodle for sale. Sie können es auch hier in Deutschland australian labradoodle mini kaufen.

Einige Haustierversicherungen umfassen Besuche bei allen Tierärzten im ganzen Land, einschließlich Traumakliniken und spezialisierten Rasse-Experten. Sie können auch in der ein australian Labradoodle mini kaufen Schweiz.

Zusammenfassung/Schlussfolgerung

Eine blinde Frau, die allergisch auf Hunde reagierte, inspirierte die Entwicklung des Mini Australian Labradoodle. Mini Australian Labradoodles wurden in verschiedenen Größen gezüchtet, darunter Mini, Medium und Standard, nachdem sie hauptsächlich hypoallergene und weit verbreitete Diensthunde wurden.

Es ist erwähnenswert, dass sich Mini Australian Labradoodles in den ersten 12 Monaten unglaublich schnell entwickeln, aber danach verlangsamt sich ihr Wachstumsprozess.

Erwachsene Mini Australian Labradoodles benötigen viel Zeit für Fitness und Training, um ihre körperlichen und geistigen Bedürfnisse zu befriedigen. Sie werden mit einem aufmerksamen und anhänglichen Freund und einer außergewöhnlichen und erfreulichen Beziehung belohnt!

Meist gestellte Fragen

Ein Mini Australian Labradoodle wiegt 6,8 bis 11,3 kg (15 bis 25 Pfund) und hat eine Schulterhöhe von 35,56 bis 40,64 cm (14 bis 16 Zoll).

Ein seriöser Züchter verlangt in der Regel zwischen 1.500 und 2.000 € für einen kleinen Australian Labradoodle. Obwohl kleinere Varianten wie Toy-, Micro- oder Teacup-Aussie Labradoodles technisch gesehen winzig sind, sind sie in der Herstellung wesentlich teurer.

Mini Australian Labradoodles sind eine Kreuzung aus drei verschiedenen Rassen: Labrador Retriever, Cocker Spaniels und Miniaturpudel.

Mini Australian Labradoodles sind, wie andere Hunde auch, von Natur aus Kläffer, aber sie machen es sich nicht zur Gewohnheit. Meistens bellen sie in einem vernünftigen Rahmen, da es ihrer Rolle als Hund entspricht

Die durchschnittliche Lebenserwartung von Mini Australian Labradoodles liegt bei 13-15 Jahren. Dies kann jedoch in Abhängigkeit von verschiedenen Variablen variieren, wie z. B. dem Lebensstil Ihres Hundes, seiner Genetik und seinem allgemeinen Gesundheitszustand.

Mini Australian Labradoodles können allein gelassen werden. Da sie jedoch eine gesellige Rasse sind, fühlen sie sich wohl, wenn sie von menschlichen oder tierischen Freunden umgeben sind.

Labradoodles sind energiegeladen und brauchen nahezu ständige Aufsicht und ausreichend Bewegung. Die aktive Veranlagung der Hunde könnte für viele Haushalte zu viel sein. Australian Labradoodles hingegen sind wesentlich ruhiger.

Da es sich bei Mini Australian Labradoodles um eine Kreuzung handelt, kann Ihr Doodle anfälliger für Pudel-Gesundheitsprobleme wie Hüftdysplasie, Von-Willebrand-Krankheit, progressive Netzhautatrophie (PRA) und Addison-Krankheit oder Labrador-Gesundheitsprobleme wie Hüftdysplasie oder PRA sein.

Sie kuscheln sich gerne an Sie und schlummern, wenn Sie mit einem guten Buch eingekuschelt sind. Australian Labradoodles sind unglaublich aufgeweckt und wollen ihren Besitzern gefallen. Sie sind loyal, neugierig, nicht aggressiv und sehr liebevoll und anhänglich gegenüber ihrer Familie, zu der sie eine starke Bindung aufbauen werden.

Rote Labradoodle-Farbtöne sind die seltensten und teuersten, und diese Australian Labradoodle Mini Welpen haben eine schwarze Schnauze Pigment. Sie sind auch die am schwierigsten zu züchten.

Neue Hundehalter? Meine Buchempfehlung für Sie!

Echte Expertentipps– Dieses Buch wurde in Zusammenarbeit mit der Hundetrainerin Anja Boecker.

Die häufigsten Hundeprobleme werden gezeigt und was du dagegen machen kannst.

Du erfährst hilfreiche Tipps, wie du die Bindung zu deinem Hund steigern kannst.